German

germany

Einführung Mollvis: Download
Für Sehbehinderte (VI= visually impaired) Personen ist das Erlernen von Sprachen die Hauptstraße in Richtung effektive Kommunikation, soziale Integration und Beschäftigungsmöglichkeit. Die gegenwärtige wirtschaftliche Entwicklung zeigt, dass die deutsche Wirtschaft in einer Wachstumsphase ist.

Newsletter September 2014: Download
Bessere Kommunikation für bessere Inklusion
Die Firmen flusoft, Rohrmüller und Steller und das Regional-Center München des BFW veranstalten am Mittwoch, 11. März 2015 einen Informationstag in der Lothstraße 62 in 80335 München. Unter dem Titel “Ihr Maßanzug auf dem Weg zurück in den Beruf” informieren die vier Unternehmen über maßgeschneiderte Lösungen rund um den Arbeitsplatz.

BFW News: Download
Herzlich willkommen zur Märzausgabe unseres Newsletters…
Die Firmen flusoft, Rohrmüller und Steller und das Regional-Center München des BFW veranstalten am Mittwoch, 11.

“Short summary of project” http://www.agens-berlin.de/eu-projekte/

Newsletter nr.2 April 2015 : Download
Was man nicht kennt, existiert nicht
In diesem Zeitraum(Oktober 2014 – April 2015) wurde die Testphase intensiviert und es waren sowohl externe als auch interne Experten und Programmierer involviert. Des Weiteren hat die Projektgruppe ihre Anstrengungen zur Dissemination des Projekts sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene erweitert.

Newsletter Oktober 2015: Download
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
In dem Zeitraum von Mai 2015 bis Oktober 2015 haben sich die Testverfahren auf einige kritische Punkte konzentriert, die die Benutzer hervorgehoben hatten.
Im Mittelpunkt stand dabei der korrekte Gebrauch verschiedener Sprachen, die zwar im selben Programm, aber in unterschiedlichen Kontexten verwendet werden.

MOLLVIS ABSCHLUSSVERANSTALTUNG: Download
Projekte und Meilensteine
Unser Konsortium ist seit vielen Jahren aktiv und hat fünf Projekte hervorgebracht, fünf Meilensteine in Richtung barrierefreies Sprachenlernen für Blinde und Sehbehinderte.
Im Zeitraum vom ersten November 2015 bis 19. März 2016 haben wir unsere Arbeit abgeschlossen und die erzielten Ergebnisse in einem der prestigeträchtigsten öffentlichen Säle in Florenz vorgestellt, dem Sala Luca Giordano im Palazzo Medici Riccardi.